Graphen

Wir nutzen Rastertunnelmikroskopie/-spektroskpie (STM/STS) zur Untersuchung von natĂŒrlichen Graphen-Nanomembranen, ABC geordnetem Graphen, den spektroskopischen Eigenschaften von Graphen-Quantenpunkten sowie Graphen-RandzustĂ€nden. Wir stellen Graphen-Nanostrukturen mit Hilfe von Rasterkraftmikroskopie und anodischer Oxidation her und bestimmen die elektrischen Transporteigenschaften in Verbindung mit der Abbildung der zugehörigen Wellenfunktionen.

Zentrale Ziele sind der direkte Vergleich der Wellenfuntionsabbildungen mit den globalen Transporteigenschaften von Graphen-Nanostrukturen, die Bestimmung der magnetischen Eigenschaften von Graphenflocken sowie die Untersuchung von Wechselwirkungseffekten im Quanten-Hall-Regime.

Methoden

  • Rastertunnelmikroskopie,-spektroskopie
  • Rasterkraftmikroskopie
  • Transportmessungen

Aktuelle Projekte

Mehr Infos zu den einzelnen Projekten erhalten Sie durch Anklicken.

Quantenpunkte in Monolagengraphen auf hBN (STS/TB)
Graphen-Quantenpunkte auf Ir(111) (STS)
Randzustand an Graphen Zick-Zack-RĂ€ndern (STS/DFT)
Graphen-Flocken auf SiO2 (STM)
Quanten-Hall-Effekt auf Graphen
ABC geordnetes Graphen (STM)
Graphen Leerstellen (STM/STS/ESR)
Mikrolöten von Graphenflocken
Lokale anodische Oxidation und Transportmessungen an Graphenflocken
3D-Rastertunnelmikroskopieaufnahme einer Monolage Graphen bei T=4,9 K. Die intrinsische OberflÀchenkorrugation und die atomare Struktur des Graphens sind zu erkennen.

3D-Rastertunnelmikroskopieaufnahme einer Monolage Graphen bei T=4,9 K. Die intrinsische OberflÀchenkorrugation und die atomare Struktur des Graphens sind zu erkennen.